fux lichtspiele
fux lichtspiele

FILME 

EINE STADT SIEHT EINEN FILM:

So. 22. 3. | 16 Uhr

KURZ UND SCHMERZLOS

Fatih Akin, D 1998, 100 min














KURZ UND SCHMERZLOS zeigt Wunden! Verschiedene Verletzungen pochen hier über die Leinwand. Die einen sichtbar - wie ein Schlag ins Gesicht, die anderen unsichtbar - verursacht durch die Zurichtungen der Gesellschaft. Im Mittelpunkt des Debütfilms von Fatih Akin, der mit diesem Film ein sonst sehr amerikanisches Gangstergenre nach Hamburg verpflanzt, stehen die drei Freunde Gabriel, Bobby und Costa. Alle drei unterscheiden sich zwar durch ihre familiäre Herkunft: Türkisch, Serbisch und Griechisch, aber ihre Wege und Erfahrungen einen und führen sie gemeinsam durch die Straßen Altonas Ende der 90er Jahre. 

Immerwährende große Motive wie Freundschaft, Liebe, Rache und die Verwirklichung der Träume geben sich hier die Klinke in die Hand, doch ohne Klischee zu sein. Der Film will brennen lassen und gleichzeitig die Zuversicht geben, dass es weitergeht und besser werden kann, ähnlich einem Pflaster, das man lieber schnell abzieht. Eben kurz und schmerzlos. 

Für viele der Mitwirkenden war der Film der Beginn ihrer Filmkarriere und der Auftakt zu einer langjährigen Zusammenarbeit mit Fatih Akin. 


Filmgespräch mit Hauptdarsteller Adam Bousdoukos, den Schauspielern Oscar Ortega Sánchez, der Schauspielerin Idil Üner, dem Kampfchoreografen Emanuel Bettencourt und Lucy Fricke, Script/Continuity


Infos und Trailer: eine-stadt-sieht-einen-film.de


RESERVIERUNGEN: FILM|AT|FUX-LICHTSPIELE.DE


FUX  LICHTSPIELE | ZEISEWEG | HAMBURG ALTONA 

kontakt: film|at|fux-lichtspiele.de


Impressum | Datenschutz